header image red-2013-2

Aktuelles

Am vergangenen Wochenende (20./21.10.2018) war ich in der Landessportschule Albstadt bei einer Fachtagung der "Gymwelt" im Schwäbischen Turner Bund (STB). Hauptbeweggründe waren zum Einen, meine Trainerlizenz zu verlängern - ich will ja auch weiterhin zertifiziertes Training anbieten können. Zum Anderen bin ich natürlich auch sehr daran interessiert über den Tellerrand des Karate hinaus zu schauen und unser Training durch eher Sportart unspezifische Übungen sinnvoll zu ergänzen.

So fanden sich auf meinem  reichhaltigen "Stundenplan" dann auch folgende Themen:

  • Die Schulter - stabil und beweglich
  • Faszientraining kritisch betrachtet
  • Training tiefer Rückenmuskulatur
  • Fit mit Kleingeräten
  • Entlastungsübungen bei Knie- und Hüftarthrose
  • Das Core-System

Ich habe viele neue Erkenntnisse gewinnen können, habe viele neue Übungen kennen gelernt und musste eine wichtige Erfahrung machen! Präventionssport wird immer wichtiger und so werden diese neuen Erfahrungen /Übungen ab nächstem Jahr in mein Training als neue Workouts einfließen. Es wird wohl einige Zeit dauern bis ich all das Gehörte und Gelernte in ein konstruktives Trainingsprogramm einarbeiten kann. Die Eine oder andere Übung wird allerdings wohl auch früher ins Training einfließen.....

Wobei ich allerdings auch festgestellt habe - mit meinem Training liege ich gar nicht so falsch ...  :-) .. und - was ich auch gelernt habe: man(n) kann von vermeindlichen "Pille-Palle Übungen" ganz ordentlich Muskelkater bekommen!  :-)

Mit 118 Teilnehmern (davon lediglich acht Männliche) war die Fachtagung gut besucht, bot jedoch auch eine enorme Bandbreite an Themen und Workshops. Und dass der Spaß nicht zu kurz gekommen ist, könnt ihr euch sicher auch denken...(!) Samstagabend war dann zu einer 80iger Party eingeladen - und da haben die "leicht ergrauten Semester aus der Rheumagruppe" aber sowas von abgegroovt!!

Alles in Allem also ein anstrengendes - aber auch lehrreiches Wochenende, von dem die Heimsheimer Karatekas sicher auch partizipieren werden können.